wenn fotos auf einmal unbezahlbar werden

Es passiert jedem irgendwann einmal. Man verliert einen geliebten Menschen. Mit der Geburt eines Menschen wird gleichzeitig der Tod geboren. Denn gehen muss jeder irgendwann. Die einen bleiben sehr lang auf dieser Welt, andere nicht. Ich kann mich sehr glücklich schätzen, dass die Person die ich verloren habe, mich schon ein Leben lang begleitet hat. Trotzdem ist solch ein Verlust sehr schmerzhaft, denn auf einmal ist alles anders. Irgendwie wird einem klar, wie unwichtig doch manche Sorgen sind und man sich im Leben viel zu wenig Zeit nimmt, für die Dinge, die einen glücklich machen. Generell macht man viel zu wenig für sich selbst. Wenn man wüsste, wie lang unsere eigenen Uhren noch ticken, würden wir sicherlich unser Leben anders gestalten. Denn wenn die Zeit rum ist, können wir nichts mitnehmen. Wir können nur etwas hinterlassen. So seltsam es auch klingen mag, wird mir erst jetzt richtig bewusst, wie wichtig eigentlich Fotos sind und dass Solche nach einem Todesfall einfach unbezahlbar werden. Jetzt behandel ich alle Fotos und alles, was ich je von diesem Menschen bekommen habe, wie pures Gold. Für kein Geld der Welt würde ich diese Fotos hergeben. Sie sind meine Zeitmaschine, die mich zurück in die Momente führt, wo ich das Lächeln sehen und die Stimme noch einmal hören kann. Sie sind mein bleibendes Licht das niemals erlischt.

 

„Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light.“
– Albus Dumbledore

 

Hochzeitsfotograf Neuseeland, Celle, Hamburg, Nienburg, Winsen, Fotograf Cuxhaven, Hannover, Celle, Fotograf Italien, Bildeck, Fotografie Niedersachsen, Hochzeitsfotograf Celle