BILDECK IST JETZT 1.4G

Am Donnerstag kauften wir in Stuttgart ein neues Objektiv von Nikon. Wir entschieden uns fürs Erste für das 85mm 1:1.4G. Ein teures Stück Glas. Dennoch lohnt sich das viele Geld für uns aus verschiedenen Gründen. Zum einem wollte ich persönlich schon seit einer gefühlten Ewigkeit das 85mm Objektiv haben, zum anderen benötigten wir eine 2. Festbrennweite. Grundsätzlich war ich bereit, Geld für ein ZEISS Objektiv auszugeben. Doch nach reichlicher Überlegung entschied ich mich für das etwas teurere Nikon Glas. Der Grund ist der Autofokus. Ich glaube sehr, dass es eine gute Entscheidung hinsichtlich unserer Hochzeitsfotografie ist. Wenn es schnell gehen muss, musst du dich einfach auf den AF verlassen können. Klar, andere Profifotografen bekommen das vielleicht auch mit manuellem Fokus hin. Ich aber nicht. Was uns noch reizte, ist die Blende von 1:1.4. Klasse. In Sachen Schärfe sollten wir uns dadurch verbessern können und in dunklen Kirchen haben wir nun einen kleinen aber nicht außer Acht lassenden Puffer.
Im zweiten Satz schrieb ich fürs Erste. Richtig. In den kommenden Wochen werden wir noch das 35mm 1:1.4G von Nikon erwerben. Damit wäre dann unser Equipment komplett. Somit hätten wir nur noch lichtstarke Objektive von 16 – 200mm. Aufgeteilt in Festbrennweiten, die wir lieben, und in Zoomobjektiven.

Bald steht das erste Shooting mit den neuen Linsen an. So können wir erst dann mehr Bilder zeigen.

Portraitfotografie, Portraits, Fotograf Celle, Bildeck, Winsen, Niedersachsen