SELBSTBILDNIS.

AF-Feinabstimmungen sind für jeden Fotografen wichtig. So auch für uns. Ich habe heute Nicols Nikon eingestellt, sodass die Schärfepunkte auch am Ende dort landen, wo sie landen sollen. Wie ihr bestimmt wisst, baut man sich hierfür eine kleine Vorrichtung und benötigt hierfür ein Buch, ein Lineal, Geodreieck und ein bisschen Tesafilm. Ihr klebt das Lineal im 45°-Winkel auf das Geo und lehnt beides seitlich an das Buch. Die Stelle, wo sich das Lineal und das Buch berühren, ist euer ‚Nullpunkt‘. Dann packt ihr einfach die Kamera auf ein Stativ, balanciert das Ganze mittels Wasserwaage (hat mein Stativ zum Beispiel) aus und wählt den mittleren Fokuspunkt eures Fotoapparates. Jetzt dürft ihr ein Foto schießen und fokussiert den Nullpunkt an. Bei einer eingestellten Kamera sollte der Schärfepunkt dann bei eurem Nullpunkt liegen. Ist das nicht der Fall, dann müsst ihr in eurem Kameramenü den Unterpunkt ‚AF-Feineinstellung‘ aufrufen und entsprechende Änderungen vornehmen. Dann wiederholt ihr das Ganze und fertig ist der Lack. Als ich dann Nicols Kamera fertig hatte, habe ich meine getroffenen Einstellungen an einem Selbstversuch getestet. Bitte sehr.

Selbstbildnis-Blog Selbstbildnis-BlogSelbstbildnis-Blog