EIN FOTO. EIN IPHONE

Das Jahr geht heute zu Ende. Es war ein tolles Jahr. Wie ich schon in einem anderen Beitrag geschrieben habe, habe ich meine Nikon verkauft, um mir im April eine neue Nikon zu kaufen. Warum erst im April? Das ist eine lange Geschichte. Ich muss mich total in Geduld üben, Geduld, die ich nicht habe. Aber was soll es. Am Ende spare ich locker gut 400 Euro. Und das ist es mir Wert.
Nun, ich möchte ja weiterhin fotografieren und nicht nur zu Hause abhängen und schweigend irgendwelche Fotoblogs ansehen. Ich könnte auf eine D7000 zurückgreifen, doch fehlt mir die Motivation dazu. Irgendwie. Vorgestern habe ich dann meinen Bruder gezwungen, einfach mal in die Kamera meines iPhones zu schauen. Ich drückte auf das Display und zack war in meinem gefangen. Ich werde jetzt öfters mal mit dem Ding fotografieren. Ideen gibt es noch und nöcher.

Denny-Blog

Abgesehen von meiner schlechten fotografischen Leistung (also nur bei diesem schnellen Foto), bringt die iPhone Kamera doch gut und erstaunliche Ergebnisse. Zusammen mit einem Programm wie Lightroom, kann doch gar nichts passieren. Wenn man sich dann noch die Zeit für ordentliche Bilder nimmt, kann am Ende etwas sehr gutes rauskommen. Im nächsten Jahr werde ich mir diese Zeit nehmen und ein Fotoshooting mit meinem 5er durchführen. Ein anderes Wort für Durchführen viel mir gerade nicht ein. Hier das Original aus dem iPhone.

IMG_3222

Yasemin104 : 10:03 Januar 9, 2014
Ich finde es auch erstaunlich, wie gut die Bilder mit meinem 4s werden. Ist echt praktisch, wenn man mal nicht die "große Kamera" dabei hat.
Anni : 06:00 Januar 21, 2014
Da ich momentan auch viel mit dem Smartphone fotografiere, bin ich gespannt, welche Ergebnisse du dabei erzielen wirst - falls es diese dann hier zu sehen geben wird ;). Ich finde es auch faszinierend, was man mit ein bisschen Bearbeitung noch alles aus den Fotos herausholen kann, zum Teil sogar per App!

Kommentare sind geschlossen.