2 HOCHZEITEN, 1 TAG

Es kommt nicht oft vor, dass wir 2 Hochzeiten an einem Tag fotografieren dürfen. Man darf von großem Glück sagen, dass wir beide Termine halten und alles unter einem Hut bringen konnten. Anfangs war ich selbst sehr skeptisch, ob das alles schaffbar sei.  Beide Trauungen waren terminlich günstig gelegen. Die einen trauten sich morgens um 11 Uhr ‘Ja’ zu sagen und die anderen nachmittags um 15 Uhr. So war die Zeitspanne ziemlich groß, sodass wir bequem alles umsetzen konnten, was wir vorher gemeinsam mit beiden Brautpaaren durchsprachen. Vorherige Absprachen zu treffen, ist unabdingbar. Danke das alles so reibungslos funktioniert hat!

Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist, dass wir nicht einfach so Hochzeiten fotografieren wollen. Bei uns gibt es selten “Standards”. Wenn ich von Standards spreche, meine ich damit gerade und eher langweilige Hochzeitsportraits. Bitte lächeln, abdrücken und das war’s. Das kommt uns nicht auf die Speicherkarten. Wir versuchen in jedem Hochzeitsshooting eine lockere Atmosphäre zu schaffen, um einfach so bessere Fotos zu bauen. Letztlich nehme ich gern das Wort “Spaßfotos” in den Mund. Und das meine ich auch so. Mit solchen Fotos erzielen wir eine Entspannung und Lockerung unserer Brautpaare, die meist arg aufgeregt sind. Dabei entstehen neue Bilder, andere Hochzeitsbilder eben, also keine Standards. Und das ist uns von großer Bedeutung.MM-Hochzeit-Blog MM-Hochzeit-Blog IC-Hochzeit-Blog IC-Hochzeit-Blog